Samstag, 30. Oktober 2010

Mein rosa-roter Tag!

Ich habe ja bereits erzählt, dass ich einen riesigen Berg Fleece im rosaroten Punktedesign verarbeiten wollte. Und natürlich habe ich das auch getan, sozusagen als meine persönliche Entspannungstherapie! Viele von euch wissen ja, dass ich neben dem Atelier auch noch ein paar Stunden in der Woche im Einzelhandel arbeite: Nach unendlich viel Stress auf der Arbeit - vier(!) Einbrüche in fünf(!) Wochen in unsere Filiale - hatte ich echt keine Lust mehr und schon fast Panik, dass Nachts, wenn man normalerweise einfach tief und fest schläft, mal wieder die Polizei vor der Tür steht oder die Kollegin anruft, um Bescheid zu geben, dass es wieder passiert ist... die Scheibe wurde eingeschlagen (wusstet ihr eigentlich, dass Schaufensterscheiben quasi explodieren und dass das Glas dann echt überall hinfliegt?) und wir müssen versuchen, den Schaden aufzulisten und schließlich die Filiale wieder verkaufsfähig herrichten. Das NERVT!
Und genau deswegen musste ich mir diesen rosaroten Flash geben. So wurden aus 4m Fleece Mützen, kuschelige Pullover und Halssocken. Und es hat sooo viel Spaß gemacht! Die Pullover (Farbenmixschnitt Jule) haben Zipfelkapuzen, oder Rüschen, Bänderverzierungen, gerade oder Trompetenärmel - ich habe einfach einmal ganz viel herumgetüddelt! Zum krönenden Abschluss musste ein Pullover dann auch noch sein Vorderteil für eine Hello K***y hergeben, aber danach war ich richtig entspannt und hatte wieder gute Laune. Was so ein bisschen Farbe und eine dusselige (sorry!) Katze doch ausmachen...


Und anscheinend hatte nicht nur ich Sehnsucht nach einem Farbflash, denn von den vielen genähten Teilen, die direkt ins Atelier gewandert sind, sind nur noch drei Stück übrig geblieben. Vielleicht sollte ich öfter einmal eine kleine Entspannungstherapie einlegen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen