Sonntag, 7. Juni 2009

*Lens-Bag*

Am vergangenen Wochenende habe ich ja schon erzählt, dass ich mich auf einen arbeitsreichen Pfingstmontag gefreut habe. Und der Tag war wirklich sehr arbeitsintensiv: vor einiger Zeit wurde ich nämlich gefragt, ob ich auch eine Tasche aus Neopren für Kameraobjektive nähen könne.
Nachdem ich diese Frage nicht wirklich beantworten konnte, habe ich mich im Web zuerst einmal auf die Suche nach Neoprenanbietern gemacht und viele Recherchen bezüglich der Verarbeitung angestellt. Schließlich habe ich dann einfach einmal ein paar Proben bestellt und mich an das "Abenteuer Lens-Bag" gemacht.
Nach etlichen Versuchen aus einfachem Stoff habe ich mich nun an die Fertigung aus Neopren gewagt und einen ersten Prototypen für mich genäht:

Mein Lens-Bag bietet Platz für drei Objektive, in der Taschenklappe, die außen aus Wachstuch und innen aus Stoff besteht, ist ein Reißverschlussfach für Speicherkarten etc. eingearbeitet. Der Schulterriemen ist längenverstellbar und mit einem Gummischoner gepolstert, so dass der Riemen nicht einschneidet.
Obwohl bei der Neoprenverarbeitung noch ein paar kleine Verbesserungen möglich sind, bin ich mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. So eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Objektive hat halt nicht jeder!

1 Kommentar:

  1. Wow, Claudia, das ist aber tolle Idee! Ich bin total begeistert. Auf den Bildern sieht der Lense-Bag ja schon genial aus... Das ist wirklich mal eine praktische Lösung, die vielen Fotografen fehlt. Ich hoffe, dass ich auch bald stolze Besitzerin eines Belli-Lense-Bags bin...

    AntwortenLöschen